Der Zürcher Singer-Songwriter verzaubert mit seiner Musik die Klangwelt. Doch was hört der Multi-Instrumentalist am liebsten? Wir fragten nach.

Verschiedene Situationen, verlangen verschiedene Songs, welche sind das bei dir:

Vor einem Konzert?

Vor einem Auftritt bevorzuge ich die Stille.

Während einer Auto- oder Zugfahrt?

Unterwegs höre ich gerne alles von John Mayer, z.B. Clarity. Mit diesem Songwriter identifiziere ich mich am meisten. Ich habe ihn schon zwei Mal live gesehen, in London und in New York. Shooting Star Alessia Cara und Coldplay haben mich auch oft begleitet unterwegs.

Zuhause?

Zuhause höre ich im Moment gerne klassische Klaviermusik, am liebsten Bach von Khatia Buniatishvili.

In den Ferien?

A Night Away vom Metheny Mehldau Quartett. Ich liebe es, dieses Stück am Meer zu hören, mit guten Kopfhörern. Es ist wild und poetisch und ich fühle mich frei.

Zum relaxen nach einem stressigen Tag?

Zum Entspannen am liebsten Save Me von Aimee Mann vom Soundtrack zu Magnolia. Produziert von Jon Brion, ein Multiinstrumentalist und mein Lieblingsproduzent. Ihn habe ich im Largo L.A. entdeckt. Ich habe dieses Stück immer im Auto durch die nächtlichen Autofahrten durch L.A. gehört in meinem Auslandjahr. Ich erinnere mich gerne an dieses träumerische Lebensgefühl zurück.

Mit Freunden?

Sufjan Stevens oder Norah Jones, die ersten beiden Alben. Die Wärme passt zu guten Momenten mit Freunden.

Zum tanzen?

I You Wanna Be Startin‘ Somethin‘ von Michael Jackson. Für mich das groovigste Stück!

Und zu guter Letzt. Dein all time favorite – von welchem Lied kannst du nicht genug bekommen?

Hope Of Deliverance von Paul McCartney. In dieses Lied habe ich mich als Kind sofort verliebt und meine Eltern haben mir die Musikkassette gekauft.

Wenn ich mich aber für ein Lied entscheiden müsste, dann für Love Theme aus Ennio Morricones Soundtrack zu Cinema Paradiso. Es drückt ein essenzielles Lebensgefühl in meinem Herzen aus.