Unter dem Label „bergmal presents“ organisiert der vierköpfige Verein das ganze Jahr über Konzerte im Experimental- und Post-Rock Bereich. Das Highlight des Jahres ist das seit 2016 jeweils im Herbst organisierte bergmal Festival. Am 19. und 20. Oktober 2018 treffen im Zürcher Dynamo lokale Bands auf internationale Acts.

Besonders gespannt bin ich auf eine Band aus Norwegen: Jaga Zazzist, die zu elft auf der Bühne stehen werden. Auf ihre Bläser darf man sich freuen. Wer die Geige bevorzugt sollte sich Egopusher und Her Name Is Calla nicht entgehen lassen. Preamp Disaster und Toundra erinnern mich etwas an Leech und können vermutlich darüber hinwegtrösten, dass sie auch dieses Jahr nicht dabei sind am bergmal. Thot erinnert mich stimmlich an The Cure und Thisquietarmy klingt wie der Soundtrack zum nächsten David Lynch Film. Wer es eher schleppend mag wird Soldat Hans und Car Crash Weather mögen, letztere auch wegen des Gesangs.

Wer wird zur neuen Lieblingsband?

Jeffk aus Deutschland sind zum ersten Mal dabei und könnten gemäss den Veranstaltern zu unserer neuen Lieblingsband werden – mal schauen. Mutiny on the Bounty vermischen so einige Stile, ihre Musik ist aber trotzdem hörenswert und zum Tanz einladend. Etwas elektronischer wird’s mit Hex aus Genf, welche auf der „to hear“ Liste auch nicht fehlen sollten. Hubris aus Fribourg haben ein fettes Gutzeichen auf meiner Liste, Schlagzeug und Gitarre harmonieren super – eine Entdeckung für mich! Eröffnen werden All You’ve Seen aus Aarau, also schaut, dass ihr nicht zu spät anreist am Freitag. Bleiben noch Duara und Our Next Movement, beide Bands überzeugten mich beim Reinhören noch nicht, werden mich aber hoffentlich an diesem Wochenende eines Besseren belehren. Live sind Bands dieser Musikrichtung, mit ihren Ausbrüchen, ja immer (noch) besser.

Info

Location: Dynamo, Zürich

Datum: 19. und 20. Oktober 2018

Zeit: ab 18:00

Kosten: ab 32.55 CHF