Die Schweizer Indie-Folk Band NEO&NEO releasten am 16. September 2016 ihr wunderbar flockiges Album BEFORE THE BIRDS START TO SING. Da sie anscheinend auf Grossbuchstaben stehen und ihr Album der Anpfiff für alle Möglichkeiten ist, wollen wir es wissen! Was hören die Folk Musiker denn privat?

Dominik Robin, der Lead Sänger und Akustik Gitarrist steht auf folgende Songs:
– Gabriel von Bear’s Den. Moderner Indie-Folk trifft auf 80-Jahre-Klangbild. Spannende Mischung.
American Hearts von A.A. Bondy. Klassischer, amerikanischer Folk-Song, „Dylan-esque“, einfach-gestriker Song mit Gitarre und Gesang, (politischer) Aussagekraft und guter Melodie im Kern. Produktionstechnisch teilweise zu simple für mich, aber die Melodie und Stimmung machen es aus!

Janos Mijnssen, Bassist und Hintergrundgesang, meint kurz und bündig:
You’re Mine von Lola Marsh, der beste Basssound ever!
4 Degrees von Anohni, heftigste Stimme ever!

Yannick Schmutz, Schlagzeuger, weiss zwei Tracks zu schätzen:
Peaceful Warrior von Aaron Parks. Eine grosse Reise: aufregend und beruhigend, „intellektuelle“ Musik
Eden von talk talk. Minimalismus, Meditation, Essenzen „ziehen“

Raphael Schneider, Elektrische Gitarre und Hintergrundgesang, bevorzugt folgende Songs:
Tragedy + Time von Rise Against. Klassischer Punkrock-Song mit starken Lyrics über Resilienz. Kommt gut beim Bench pressen im Gym.
We’ll Keep Running Forever von Joshua Radin. Vor zehn Jahren zum ersten Mal gehört, neulich wiederentdeckt. Cooles Sounddesign. Die Bridge ist mir etwas zu platt.