Bereits zum zweiundfünfzigsten Mal kleidet sich das malerische Städtchen Montreux in ein Festivalgewand. Vom 29. Juni bis 14. Juli 2018 werden in diversen Locations am Genfersee Musikgrössen und Frischlinge der Szene ihr Können und ihre Leidenschaft zum Besten geben.

Wenn ein Ort am Lac Léman ein südliches Flair vermittelt, dann ist es ganz klar Montreux. Mit seinen Palmen, der Seepromenade und der Gelassenheit der Welschen taucht der Besucher unweigerlich in eine andere Welt ein. Lediglich der Blick in die nahen Alpen erinnert daran, dass Montreux doch noch in der Schweiz liegt und nicht im benachbarten Frankreich.

Während zwei Wochen treten diverse Artists aus unterschiedlichsten Genren am Montreux Jazz Festival auf. Gesungen wird im Auditorium Stravinski (der grössten Halle des Festivals), im Montreux Jazz Club, dem Montreux Jazz Lab, auf dem Schiff, im Zug und natürlich überall draussen auf dem eigentlichen Festivalgelände. Neu kommt dieses Jahr das House of Jazz dazu. Hier steht die Intimität und Begegnung zwischen MusikerInnen und Publikum im Vordergrund. Denn, wenn wir ehrlich sind, was gibt es Schöneres als sich komplett der Musik hinzugeben und eins mit den Künstlern zu werden? Wenig. Nebst den sinnlichen Begegnungen werden auch Workshops und Jam Sessions stattfinden. Das macht das Festival definitiv einen Besuch Wert.

Die Palette des diesjährigen Montreux Jazz Festival-Line-Ups ist abermals breit gefächert. Ob mit den charismatischen Italienern Paolo Conte und Zucchero oder den groovigen Charles Pasi und Gregory Porter, für jeden Musikliebhaber hat es einen Happen dabei, bei dem nur noch zugegriffen werden muss.

Ebenso stehen Namen wie Rag’n’Bone Man oder Portugal. The Man auf dem Programm. Für Liebhaber des Rocks sind die fast heimischen Deep Purple (Smoke On the Water entstand im Dezember 1971 in Montreux, als während eines Konzertes von Frank Zappa und The Mothers of Invention im Casino ein Feuer ausbrach) am 04. Juli 2018 zusammen mit The Temperance Movement auf der Bühne.

Der Sänger mit der fast weinerlich singenden Stimme und den zart gezupften Gitarrensaiten wird ebenfalls am Montreux Jazz Festival einziehen. Die Rede ist von James Bay. Am 06. Juli 2018 wird er im Montreux Jazz Lab hoffentlich für einmal mehr sein Publikum in den Bann ziehen.